Palliative Care und Begleitung


  Koordinationsstelle
Palliative Care und Begleitung

Stritengässli 10, Postfach, 5001 Aarau
  Telefon 062 838 06 55
info@palliative-begleitung.ch
www.palliative-begleitung.ch

Startseite · Kontakt · Sitemap

 
Eduqua-zertifiziert – zur Eduqua-Website...

Neuer Lehrgang in Palliative Care und Begleitung

Start zum zweiten Lehrgang der Reformierten Landeskirche am 10. März 2011

Der Mensch ist in seiner letzten Lebensphase mit besonderen Herausforderungen und Belastungen konfrontiert. Das gilt auch für seine Angehörigen. Es ist ein Zurück- und Vorausschauen, ein Abschiednehmen und Loslassen. Es kann eine Zeit voller Leben mit intensiven Gefühlen sein. Es tauchen Fragen zum Krankheitsverlauf, zur Schmerzlinderung, der Mitsprache bei medizinischen Entscheidungen und auch zum Glauben auf. Solche und weitere Fragen werden im Lehrgang Palliative Care und Begleitung der Reformierten Landeskirche Aargau behandelt.

Kursprogramm
Der Lehrgang startet am 10. März mit dem Gastreferenten, Pfr. Ernst Sieber. Weitere Fachpersonen sind: Prof. Christoph Morgenthaler, Pastoralpsychologie, Bern, Prof. Ralph Kunz, Gerontologie und Theologie, Zürich, Dr. med. Elisabeth Maggi, Lindenfeld, Max Müller, Notar, Lenzburg, Maja Soland, Pflegefachausbildungsverantwortliche Mühlefeld.
Vermittelt wird Fachwissen in Palliative Care aus Medizin, Pflege, Recht, Theologie, Ethik, Psychologie und Seelsorge, welches in der Gruppen- und Supervisionsarbeit vertieft wird.
Themenschwerpunkte sind die Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden, die Kommunikation, die Betreuung von Angehörigen, pflegerische Handreichungen, Symptom- und Schmerzmanagement, interdisziplinäre Zusammenarbeit, stationäre und ambulante Hilfsangebote, Psychologie, Glaubensfragen, spirituelle Begleitung, rechtliche Aspekte, Angebote und Grundsätze der Palliative Care, aber auch Supervision, Fallbesprechungen und die eigene Auseinandersetzung mit Gesundheit, Krankheit, Sterben, Tod, Trauer, Ressourcen und Grenzen.

Ausbildungsniveaus, Zielpublikum, Kursumfang
Der von der Reformierten Landeskirche Aargau angebotene Lehrgang in Palliative Care und Begleitung entspricht den Niveaustufen A2 und B1 gemäss den Qualitätsstandards und Richtlinien der Schweizerischen Gesellschaft für Palliative Medizin, Pflege und Begleitung, palliative.ch.
Das Ausbildungsniveau A2 richtet sich an Personen, die sich freiwillig oder privat in Palliative Care oder Sterbebegleitung engagieren wollen, das Ausbildungsniveau B1 richtet sich an Personen, die beruflich in Palliative Care oder Sterbebegleitung engagiert sind. Freiwillige und Berufsfachleute absolvieren den Lehrgang bis zum Abschluss mit Niveau A2 gemeinsam. Berufsfachleute können anschliessend die Ausbildung bis zum Niveau B1 ausbauen.
Der Kursumfang des Niveaus A2 beträgt 59 Stunden. Zusätzlich wird ein Praktikum von 28 Stunden absolviert.
Der Kursumfang des Niveaus B1 beträgt 72 Stunden. Zusätzlich wird ein Praktikum von 28 Stunden absolviert.

Kursbroschüre
Gerne schicken wir Interessierten eine ausführliche Kursbroschüre.

Informationsdienst



Aufgeschaltet am 1. März 2011
zurück