Lade Veranstaltungen

Öffentlicher Themenabend im Rahmen der Weiterbildungen in Palliative und Spiritual Care der Aargauer Landeskirchen

Ist ein Kind schwer krank, ist die ganze Familie, Eltern und Geschwister betroffen. Es bedeutet für alle oft jahrelange Krankheitswege, geprägt von Unsicherheit, Ängsten, Stresssituationen und schweren Entscheidungen. Kinder und Jugendliche fühlen sich in ihrer vertrauten Umgebung, daheim sicher. Durch die Erkrankung werden Spitalaufenthalte nötig und damit die Geschwister ihrem Schulalltag nachgehen können, braucht es Unterstützung von Grosseltern und weiteren Bezugspersonen des sozialen Umfeldes wie auch medizinisch-pflegerische Betreuung durch die Kinderspitex oder eine psychosoziale Begleitung durch den ambulante Kinderhospizdienst von pro pallium.

Das Referat dauert bis ca. 20.15 Uhr. Anschliessend wird ein Apéro offeriert.

 

Für weitere Auskünfte:
info@palliative-begleitung.ch

Zielpublikum:
alle Interessierten

Referentin:
Cornelia Mackuth-Wicki, Pflegeexpertin BScN, war lange Jahre Geschäftsleiterin von pro pallium, Schweizer Palliativstiftung für Kinder und junge Erwachsene, Olten. Neu ist sie verantwortlich für den Aufbau der Koordinationsstelle Palliative Care bei palliative solothurn.

Anmeldung:
Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist eine Anmeldung bis einen Tag vor der Veranstaltung erforderlich.