Lade Veranstaltungen

Öffentlicher Themenabend im Rahmen der Weiterbildungen in Palliative und Spiritual Care der Aargauer Landeskirchen

Ein Anteil von Trauer und Schmerz kann mit Medikamenten und Therapien gelindert werden. Dafür sind wir unendlich dankbar. Für das Aushalten und Überleben von Trauer und Schmerz sind wir oft herausgefordert zusätzliche, seelische Kräfte zu mobilisieren. Das Referat weist auf die Kraft der Liebe, des Glaubens und der Hoffnung als menschliche und göttliche Ressourcen hin, die gerade auch in schwierigsten Umständen als Quellen des Trostes und der Heilung erfahren werden können.

 

Für weitere Auskünfte:
info@palliative-begleitung.ch

Zielpublikum:
alle Interessierten

Referentin:
Pfrn. Dr. theol. Karin Tschanz, Ausbildungsleitung Palliative Care und Begleitung, Dozentin Universität Bern, Vorstandsmitglied palliative ch, DAS Palliative Care, Supervisorin AAMFT & CPT

Anmeldung:
Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist eine Anmeldung bis einen Tag vor der Veranstaltung erforderlich.